Freitag, 18. März 2022

Welche Partei ist noch wählbar?

Am 15. Mai wird in Nordrhein-Westfalen wieder der Landtag gewählt. Bei allen bisherigen Wahlen habe ich aus Überzeugung die Partei Die Linke gewählt. Die Grünen machen schon seit Jahren aus meiner Sicht weder ehrliche Sozialpolitik noch setzen sie sich überzeugend für Frieden ein.

Darum überlege ich, ob ich erst einmal diese Wahlen boykottiere. Doch damit fühle ich mich auch nicht so richtig wohl. Ich bin trotz meines Ausstiegs aus der aktiven Politik immer noch ein politisch denkender Mensch, der das deutsche und weltweite Geschehen so weit wie möglich verfolgt.

Als einzig wählbare Partei kämen für mich noch die Piraten in Frage. Vielleicht sollte ich dieser Partei mal eine Chance geben, nachdem Die Linke versagt hat. Dann werde ich mich mal mit den Piraten beschäftigen.

2 Kommentare:

  1. Es sieht ganz so aus, als könne ich in Solingen weder den Piraten noch den Linken meine Erststimme geben. Und nur ein Kreuzchen würde meinen Wahlzettel ungültig machen. Aber gar nicht wählen? Ich kann nur hoffen, dass ich diese Meldung in der Lokalpresse falsch verstanden habe. Ansonsten bliebe mir wirklich nur noch der Wahlboykott.

    AntwortenLöschen
  2. Bacg Vorlage der Briefwahlunterlagen stelle ich erfreut fest, dass ich der Partei Die Linke beide Stimmen geben kann.

    AntwortenLöschen